der gelbe salon : mai 2005


POLITIK UND SPIRITUALITÄT II
Religion, Medien und Sicherheitskonsum

Vortrag, Gespräch und Diskurs
mit HEMAN AGRAWAL (Uni Witten/Herdecke)

Sa, 21.05.2005, 19:00 Uhr
im gelben Salon, Antwerpener Str. 51, 50672 Köln
Tel. 0221 / 276 26 10
, info@der-gelbe-salon.de


„Fear is a weapon of mass destruction.” Mit dieser Textzeile deutet der britische Rapper Maxi Jazz auf einen virulenten Zusammenhang zwischen Befindlichkeit und Handeln des Menschen in der globalisierten Welt hin.


Nach dem ersten befruchtenden Vortragsabend mit Heman Agrawal im Februar soll in dieser Veranstaltung der erkannte Zusammenhang von Politik und Spiritualität vertieft werden. Im Sinne der Lyrics des zuvor zitierten Songs "Mass Destruction" gilt es, jener der mangelnden
Bereitschaft (oder ggf. auch Chance) zur Einsicht innewohnenden Gewalt gewahr zu werden und Perspektiven verantwortlicher Haltungen zu entwickeln.

„Misinformation is a weapon of mass destruction.” Was haben Information und Erkenntnis mit Verantwortung zu tun? Entziehen wir uns jenen Informationen, die unsere Haltungen und Lebensstile grundlegend infragestellen und uns Verantwortung abverlangen? Verweigern wir uns der Möglichkeiten, in die uns das Erkennen bringt?

Wir werden u.a. Religion als eine Agenda von Informationskontrolle diskutieren und auch zu beleuchten versuchen, ob sich das Abendland berechtigt als aufgeklärt beschreiben lässt; wir werden untersuchen, inwieweit das Christentum (und wir als Bewohner des Abendlandes mit ihm) nach wie vor der "Global Player" in der Verteilung und Ausübung ganz profaner weltlicher Macht ist. Auch wenn wir uns als Mitglied einer säkularisierten Gesellschaft sehen, und vielleicht vorgeben
mögen, ein (im kirchlichen Sinne) von Gott unabhängiges Leben zu führen, so sind uns dabei doch Teufel und Hölle stets treu erhalten geblieben...


Ein Mitschnitt der vergangenen Veranstaltung ist als CD erhältlich.
Eindrücke liefern folgende Ausschnitte als MP3-Dateien:

Teil 1 (26 min, 7,5 MB)

Teil 2 (37 min, 10,1 MB)

Teil 3 (14 min, 4,5 MB)

 

Fotos der Veranstaltung vom 18.02.2005: